Home > Material > Archive for Texte ( > Page 2)
JURI - Linke Gruppe

Offener Brief zu den “Gegenaktivitäten” beim RfD in Gera 2013

Liebe engagierte Menschen in Gera,
recht wohlwollend haben wir zur Kenntnis genommen, dass die diesjährigen Gegenaktivitäten zum “Rock für Deutschland” von einem engagierten lokalen Kreis an Menschen organisiert wurden. Nicht nur, dass ihr sicher die Verhältnisse und Möglichkeiten vor Ort am Besten einschätzen könnt, auch langwierige und oft schwierige Bündnisprozesse konnten so umgangen werden. Eigentlich war es also eine komfortable Situation für Alle – so konnten die ausgearbeiteten Ideen entweder unterstützt oder durch Auswärtige für sich selbst verworfen werden. Einfach, bündnistechnisch relativ stressfrei – und es blieb potentiell Raum für andere Aktionsformen. Rückblickend müssen wir allerdings feststellen:

Wir glauben es hackt wohl!

Continue reading Offener Brief zu den “Gegenaktivitäten” beim RfD in Gera 2013

JURI - Linke Gruppe

Redebeitrag Demo gegen Polizeigewalt | 06.06.2013 | Jena

Frankfurt und Istanbul – zwei völlig unterschiedliche Städte. Zwei völlig unterschiedliche Szenarien, zwei völlig unterschiedliche Ausgangssituationen – dennoch gibt es eine Gemeinsamkeit:
In jeder der beiden Städte fanden friedliche Protestkundgebungen statt. Beide mit einer kritischen Haltung den aktuellen Zuständen in ihrem Staat gegenüber und mit einem positiven Bezug auf Krisenproteste der letzten Jahre, exemplarisch seien hier die Occupy-Bewegung und der Arabische Frühling benannt. Und beide sicher nicht gerade allein in der Lage ihren Staat wirklich herauszufordern. Das Ergebnis ist nicht das Selbe, aber das Gleiche. Hochgerüstete Polizeieinheiten schubsen, zerren, schlagen, treten und schießen auf friedliche Demonstrant*innen. In Frankfurt endete der Tag mit über 300 Verletzten – die Anzahl der Verletzten und Toten in der Türkei lässt sich derzeit kaum genau beziffern. Es ist dieser repressive staatliche Umgang mit Protestformen weltweit – der uns hier und heute auf die Straße gehen lässt.

Continue reading Redebeitrag Demo gegen Polizeigewalt | 06.06.2013 | Jena

JURI_logo_100x100

Redebeitrag 4.11.2012 – “Highlights, von denen keiner wissen wollte!”

Ja wir wissen es. Nazis morden. Ja wir wissen von über 180 von Nazis Ermordeten allein seit 1990. Wir wussten von rechten Terroranschlägen, vom Oktoberfestattent, von der Wehrsportgruppe Hoffmann, auch dem neofaschistischen Bombenanschlag auf den Bahnhof im italienischen Bologna 1980, bei dem 85 Menschen getötet wurden. Wir alle waren erschrocken von dem Massaker an Jugendlichen in Ütoya/Norwegen. Und ja, wir hätten auch von dem NSU wissen können. Wir haben es aber nicht.

Continue reading Redebeitrag 4.11.2012 – “Highlights, von denen keiner wissen wollte!”

JURI - Linke Gruppe

Redebeitrag zur Demonstration gegen das RfD, 07.07.2012 in Gera

Wir kommen um uns zu beschweren!

10 Jahre Rock für Deutschland in Gera. 10 Jahre offene faschistische Propaganda. 10 Jahre kaum Gegenaktivitäten. 10 Jahre Desinteresse seitens der Bevölkerung und der Behörden. 10 Jahre Steine in den Weg von engagierten Antifaschist_innen und der marginalisierten Zivilgesellschaft vor Ort. Untragbare Zustände wie wir finden. Untragbar hier in Gera, aber auch an jedem anderen Ort. Gera ist keine Ausnahme mit solchen Mustern. Sie finden sich öfter in Thüringen. Gera ist ein Exempel.

Continue reading Redebeitrag zur Demonstration gegen das RfD, 07.07.2012 in Gera

JURI - Linke Gruppe

Redebeitrag Extrem_ist_in Block, 18.02.2012 in Dresden

Im Februar 2011 verhinderten 20.000 Menschen den Großaufmarsch von Neonazis hier in Dresden. Dieser Erfolg des Bündnisses „Dresden Nazifrei“ ist auch einer der Gründe weshalb die Nazis in diesem Jahr auf einen vergleichbaren Aufmarsch an den Wochenenden um den 13. Februar verzichten.
Es war bemerkenswert wie viele Menschen sich auf den Weg nach Dresden gemacht haben, um sich den Nazis in den Weg zu stellen. Ein Erfolg war es allemal. Doch ist das ein Grund ausgelassen zu feiern? Nicht für uns!

Continue reading Redebeitrag Extrem_ist_in Block, 18.02.2012 in Dresden